Deutscher Tierschutzbund

Tiere der Woche - Maxi

EKH, geboren ca. 2011

Maxi kam als Fundkater zu uns ins Tierheim. Er hatte Tumore am Rücken, welche bei
uns operativ entfernt wurden. Diese könnten sich leider aber wieder neu bilden, dass sie metastasieren ist eher unwahrscheinlich.
Außerdem stellten wir bei ihm erhöhte Nieren und Leberwerte fest, sowie einen erhöhten Blutdruck.
Wir sind gerade dabei, ihn mit Medikamenten einzustellen. Die er aber gut im Futter nimmt.
Natürlich sollten die Blutwerte und auch der Blutdruck regelmäßig überprüft werden.
Er kann Schmusezeit genießen, zeigt aber auch wenn er keine Lust hat und lieber nur beobachten möchte.
Wir suchen für ihn ein ruhiges zu Hause ohne Kinder und andere Haustiere, denn Maxi möchte Einzelprinz sein.
Freigang braucht er auch nicht mehr, eine Wohnung mit abgesichertem Balkon reicht ihm.

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

MEHR ERFAHREN