Deutscher Tierschutzbund

Geschichte

Der Tierschutzverein Mainz und Umgebung e.V. wurde am 10.01.1908 gegründet.

Hervorgegangen ist er aus Vorläufervereinigungen, die sich damals in erster Linie dem Schutz von Haustieren wie Zugpferden, Hofhunden und Hauskatzen vor den Übergriffen des Menschen verschrieben hatten.

Das erste "Tierasyl", so der damalige Ausdruck für unser Tierheim, wurde auf einem städtischen Grundstück hinter dem Hauptbahnhof errichtet.Während des zweiten Weltkrieges wurden jedoch dem Tierschutzverein sämtliche Aktivitäten untersagt und das Grundstück fand anderweitig Verwendung.

Mit Beendigung des Krieges wurde der Mainzer Tierschutzverein wieder aktiv und gründete am Mainzer Bruchweg ein kleines Tierheim mit angeschlossenem Tierfriedhof. Doch wieder einmal musste das Tierheim umziehen, denn auf dem alten Grundstück wurde gebaut.

Vor mehr als vier Jahrzehnten wurde dann der Grundstein des Mainzer Tierheims in der Zwerchallee gelegt.

Mit der Stadt Mainz wurde ein Vertrag zur Aufnahme aller im Stadtgebiet aufgegriffenen Tiere im Tierheim des Tierschutzvereins geschlossen.

Unsere maximale Aufnahmekapazität: 100 Katzen, 120 Hunde, 100 Kleintiere inkl. Vögel, ca. 5 sonstige Tiere (z.B. Ziegen oder Schafe).Allerdings schwankt die Kapazität stark nach Verträglichkeit der Tiere und den eingelieferten Arten.

Auf unserem Gelände befindet sich auch ein Tierfriedhof. Das pachten eines Grabes ist nur für Mitglieder des Tierschutzverein Mainz und Umgebung e. V. möglich.

Kontakt

Tierschutzverein Mainz
und Umgebung e.V.
und Tierheim Mainz

Zwerchallee 13-15 / 55120 Mainz
Tel.: 06131- 68 70 66
Fax: 06131- 62 59 79
E-Mail: info(at)thmainz.de